Schrottimmobilie Schonnebecker Straße 131-133 auf dem Prüfstand

Bezirksvertretung

Schrottimmobilie Schonnebecker Str. 131-133

Die Rotthauser Bezirksverordneten Ramona Fath und Ingrid Ruberg haben die unhaltbare Situation im Bereich der Schonnebecker Straße 131-133 zum Thema in der Sitzung der Bezirksvertretung Gelsenkirchen Süd am 21-April 2015 gemacht und die Verwaltung gebeten, schnellstöglich für Abhilfe zu sorgen.

Der Gehweg vor den Häusern wurde großräumig abgesperrt und die dortige Bushaltestelle um einige Meter verlegt. Die Verkehrssituation vor Ort ist stark beeinträchtigt und führt zu Gefahrensituationen für Fußgänger, die diesen Bereich passieren. Auch für Autofahrer besteht eine erhebliche Gefährdung, da der Gegenverkehr nur schwer überschaubar ist. Verschärft wird diese Situation auch noch durch Busse der Linie 381, die im verlegten Haltestellenbereich die Sicht auf die Straßenführung erheblich beeinträchtigen.

Das wirft natürlich Fragen auf, die alle Rotthauserinnen und Rotthauser angehen. Insbesondere Anwohnerinnen und Anwohner haben ein Interesse daran, dass diese Gefahrenstelle schnellstens verschwindet. Fragen wie: "Wer ist der Eigentümer der Gebäude?, Was passsiert künftig mit der Immobilie?, Wer trägt die Kosten? und Was tut die Verwaltung?" liegen den Rotthauser Bezirksverordneten daher am Herzen. Den genauen Wortlaut der Anfrage finden Sie hier (hier klicken). Eine Antwort erwarten Ramona Fath und Ingrid Ruberg in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung. So lange wollen die beiden allerdings nicht warten. Auch Bezirksbürgermeister Michael Thomas Fath hat zugesagt, sich sofort mit der Verwaltung in Verbindung zu setzen und eine schnelle Lösung einzufordern. Über das Ergebnis wird aktuell auf der Homepage der SPD Rotthausen berichtet.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001081048 -

SPD Rotthausen angeklickt

Besucher:1081049
Heute:24
Online:1
  • Wir freuen uns über die große Zahl der Besucher unserer Webseite
  • Heute durften wir auch wieder einige Gäste bei uns begrüßen
  • Zurzeit online?