Ostereier von der SPD Rotthausen

Ortsverein

SPD Rotthausen am Ostersamstag

Die SPD Rotthausen auf der Karl-Meyer-Straße. Im Bild von links nach rechts: Die Bezirksverordneten Ingrid Ruberg und Ramona Fath, Bürgermeisterin Martina Rudowitz, Edith Diemel, Stadtverordneter Ernst Majewski, Bezirksbürgermeister Thomas Fath, Edelgard Sochaczewski, Herbert Leipelt und Wolfgang Schweda. Fotograf Hans-Günter Iwannek übernahm die Statistenrolle. 

Am Ostersamstagmorgen machten sich einige Mitglieder der SPD Rotthausen auf, die Rotthauser Bürgerinnen und Bürger mit traditionell roten Ostereiern zu überraschen. Mit diesem kleinen Ostergruß bringt die SPD sich auch zu Ostern einmal mehr in Erinnerung und will zeigen, dass sie in Rotthausen weiterhin präsent ist. Stadtverordneter Ernst Majewski, Bürgermeisterin Martina Rudowitz und Bezirksbürgermeister Thomas Fath waren, wie jedes Jahr, auch dieses Mal wieder mit von der Partie. Ernst-Käsemann-Platz, der Parkplatz von Rewe und die Karl-Meyer-Straße waren Ziel der Aktion. Überall wurde das Gespräch über die kommunalpolitischen Belange Rotthausens gesucht und gefunden. Auch die Bundes- und Landespolitik kamen nicht zu kurz. Wenn auch nicht überwiegend mit großer Zustimmung versehen. Die Ostereier taten es allerdings den sprichwörtlichen warmen Semmeln gleich. Sie gingen alle weg.

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 616066 -