AsF Rotthausen besucht die Gelsenkirchener Tafel

Ortsverein

Herzlich empfangen wurden die Genossinnen der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) bei ihrem Besuch der 1998 gegründeten Gelsenkirchenere Tafel..

Ohne das Engagement die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer gäbe es die Tafel nicht. Wir ließen uns die organisatorischen Abläufe erklären.

Erstaunt waren wir darüber, wie viele Menschen die Tafel in Anspruch nehmen (müssen) bzw. wie viele Leute die Lebensmittelausgabe zum Überleben brauchen. Man kann froh sein, das so viele Discounter Lebensmittel spenden.

Wir wünschen der Tafel weiterhin spendenfreudige Menschen.....

Ingrid Ruberg, Vorsitzende der AsF Rotthausen

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 574394 -